Baubiologie, Geomantie, Feng Shui und Architektur

Drei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten: dass es am rechten Fleck stehe, dass es wohlgegründet, dass es vollkommen ausgeführt sei.

Das bemerkte schon Goethe im 9. Kapitel seiner Wahlverwandtschaften. Und Recht hat er, denn unser Lebens- und Arbeitsraum entscheidet maßgeblich über unser Verhalten, unsere Ausstrahlung, unseren Erfolg.

Sowohl die unbewussten Raum-Mensch Beziehungen, als auch geomantische und baubiologische Aspekte nehmen in dieser Interaktion einen wichtigen Platz ein.

Die chinesische Raumpsychologie Feng Shui und die Geomantie wurden entwickelt um diese Beziehungen berechenbar und damit beeinflussbar zu machen, die Baubiologie kümmert sich um die Gebäude in denen wir uns aufhalten.

Dieses Portal soll eine Plattform sein, regelmäßig und unabhängig über Sachliches, Wissenswertes, Aktuelles und Interessantes zum Thema Feng Shui aber auch Geomantie und Baubiologie zu informieren.

Wohnen & Einrichten

Teppiche für Haustierbesitzer – die richtige Wahl für das neue Zuhause

Wer sich für ein Eigenheim entscheidet, muss viel Zeit und Geld in seinen Wohntraum investieren: Zuerst gilt es, die Finanzierung zu klären, den passenden Bauträger zu finden und die stressige Bauphase zu überstehen. Ist der Hausbau bewältigt, ist das neue Zuhause allerdings noch längst nicht fertig. Schließlich muss, damit aus dem neuen Haus ein Heim wird, die passende Einrichtung gefunden werden. Viele Hausbesitzer versuchen dann, bei der Inneneinrichtung des neuen Zuhauses keine Einrichtungsfehler zu machen. Das betrifft insbesondere Haustierbesitzer. Sie probieren, das neue Zuhause besonders praktisch einzurichten und verzichten oft bewusst auf Teppiche. Allerdings ist dieser Verzicht oft gar nicht notwendig.

Müssen Haustierbesitzer auf Teppiche verzichten?

Wer ein Haustier hat, muss auf Teppiche nicht zwingend verzichten.

Viele Tierbesitzer kennen den Ratschlag: „Wer ein Haustier hat, sollte auf einen Teppich besser verzichten“. Egal, ob Katze, Hund oder Nagetier – Haustiere werden von ihren Besitzern geliebt und meist wie echte Familienmitglieder behandelt. Aber bedeutet das auch, dass Haustiere die Art des Wohnens und Einrichtens beeinflussen müssen?

Selbstverständlich muss, wer ein Haustier hat, auch im Zusammenhang mit der Einrichtung seines Eigenheims einiges beachten. Neben verschiedenen Reinigungsmitteln sind nämlich auch bestimmte Einrichtungsgegenstände für Haustierbesitzer weniger gut geeignet. Gerade bestimmte Teppicharten eignen sich für Tierhalter weniger gut. Jedoch bedeutet das nicht, dass Haustierbesitzer auf gemütliche Teppiche für ihr neues Zuhause komplett verzichten müssten. Schließlich können auch Tierhalter bei spezialisierten Anbietern aus einer Vielzahl an Teppichen aus verschiedensten Materialien auswählen. Wer weiß, welche Teppicharten sich für Haushalte mit Tieren eignen, muss auf Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden nicht verzichten.

Teppiche bringen auch für Tierhalter Vorteile mit

Teppiche schenken dem eigenen Zuhause mehr Gemütlichkeit und lassen Räume angenehm wohnlich wirken. Tierhaltern allerdings wird oft davon abgeraten, die eigenen Wohnräume durch Teppiche zu verschönern. Schließlich wird angenommen, dass sich in den Teppichfasern Schmutz, Bakterien und sogar Krankheitserreger, die das Tier ins Haus trägt, sammeln. Das wird von vielen Menschen als unhygienisch und unangenehm empfunden.

Allerdings muss das nicht sein. Schließlich gibt es verschiedene Teppicharten, die leicht zu reinigen und kaum anfällig für Verschmutzungen sind. Zudem bringt der Teppich dann sogar einige echte Vorteile für Tierhalter mit sich:

  • Ein Teppich schenkt mehr Gemütlichkeit: Ein Teppich im Wohnzimmer oder im Schlafbereich spendet sofort mehr Gemütlichkeit. Ohne das Accessoire wirken die Räume oft leer und kalt. Allerdings profitieren nicht nur menschliche Hausbewohner von dieser Gemütlichkeit. Auch für Tiere, die auf Laminat- oder ähnlichen Böden schnell ins Rutschen geraten, ist der Teppichboden angenehm. Sie rutschen auf dem weichen Untergrund seltener weg und schonen so ihre Gelenke. Außerdem nutzen Hunde und Katzen die gemütliche Fläche gerne zum Wohlfühlen und Ausruhen.
  • Ein Teppich für mehr Ruhe: Ein Teppich bringt nicht nur mehr Gemütlichkeit, sondern auch mehr Ruhe in einen Haushalt mit Tieren. Das trifft insbesondere dann zu, wenn das neue Heim gemeinsam mit einem Hund bewohnt wird. Schließlich kann das Geräusch, das Hundepfoten auf einem glatten Boden erzeugen, manchmal ziemlich störend sein. Auf einem Teppichboden mit natürlicherweise geräuschdämmender Wirkung ist das Tapsen hingegen nicht zu hören.

Welche Teppicharten eigenen sich für Haustierbesitzer besonders gut?

Den passenden Teppich für Haushalte mit Haustieren zu finden, ist oft viel leichter als gedacht. Wer dabei auf ein paar Kriterien achtet, findet schnell ein Wohnaccessoire, das sich perfekt in den Alltag mit Tieren einfügt. Dabei zu beachten sind primär die Florhöhe sowie das Herstellungsmaterial des Teppichs:

Die Florhöhe des Teppichs

In Haushalten mit Tieren müssen Teppiche deutlich mehr aushalten können. Schließlich nutzen Hunde und Katzen den Teppichboden gerne auch zum Spielen und Schlafen. Dementsprechend muss der Teppich häufiger gereinigt werden – und sich auch leicht und gründlich reinigen lassen.

Damit die regelmäßige Reinigung des Teppichs mit dem Staubsauger klappt, empfiehlt es sich, zu einem flachgewebte Kurzflorteppiche zu greifen. Die Teppichfasern sind hier weniger hoch und weniger flauschig. Nichtsdestotrotz sind auch Kurzflorteppiche oft angenehm weich. Außerdem haben sie den entscheidenden Vorteil, dass sich Tierhaare und Schmutzpartikel leichter aus den Fasern entfernen lassen. Gerade darum genügen flachgewebte Teppiche auch hohen Hygieneansprüchen. Außerdem praktisch: Kleinere flachgewebte Teppiche können oft sogar in der Waschmaschine gewaschen werden.

Hochflorteppiche hingegen sind meist viel schwerer sauber zu halten. Tierhaare und Schmutz können sich zwischen den längeren Teppichfasern regelrecht verfangen. Sogar mit dem Staubsauger sind sie dann nur sehr schwer zu entfernen.

Die passende Teppichfaser

Für Haushalte, in denen Haustiere leben, sind Teppiche aus Kunstfasern besonders gut geeignet. Diese Teppiche sind – anders als solche aus Naturmaterialien – meist besonders pflegeleicht und strapazierfähig. Sie lassen sich außerdem leicht reinigen und auch Flecken können ohne weiteres entfernt werden. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass Schmutz und Flüssigkeiten weniger gut in die Kunstfaser eindringen können.

Top-Teppiche für Haustierbesitzer

Auch Haustiere fühlen sich auf einem weichen Teppich wohl.

Es gibt einige Teppiche, die aufgrund ihres Materials und ihrer Eigenschaften bei Haustierbesitzern besonders beliebt sind. Hierzu zählen unter anderem Sisalteppiche, rutschfeste Kurzflorteppiche oder auch Outdoor-Teppiche.

Insbesondere unter Katzenbesitzern sind Sisalteppiche beliebt. Obwohl es sich bei Sisal um eine Naturfaser handelt, ist das Material besonders strapazierfähig und robust. Es handelt sich dabei nämlich um das Material, aus dem auch Kratzbäume für Katzen hergestellt werden. Das feste Naturmaterial Sisal ist bestens geeignet, um scharfen Krallen lange Zeit zu trotzen. Außerdem ist es wasserresistent, pflegeleicht und äußerst preiswert.

Hundebesitzer hingegen setzen gerne auf Kurzflorteppiche aus Kunstfasern. Diese Teppiche sind weich und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Zudem lassen sie sich leicht reinigen und pflegen. Wichtig ist allerdings: Der Teppich sollte rutschfest sein oder mit einer entsprechenden Unterlage versehen werden. Anderenfalls kann er beim Spielen und Toben leicht seinen eigentlichen Platz verlassen.

Ebenfalls eine tolle Alternative für Haustierbesitzer: praktische Outdoor-Teppiche, die auch auf dem Balkon und der Terrasse verwendet werden können. Diese Teppiche haben eine sehr flache Struktur und sind oft sogar abwaschbar. Sie sind in vielen verschiedenen Farben, Formen und mit tollen Mustern zu finden. Gleichzeitig sind sie besonders langlebig und so einfach zu reinigen wie etwa ein Fliesenboden.

Bildquellen:
Bild 1: pixabay.com © PicsbyFran (CCO Creative Commons)
Bild 2: pixabay.com © Pexels (CCO Creative Commons)

Feng Shui

Die Fassade gestalten – Ansätze des Feng Shui

Die Fassade eines Hauses ist wesentlich für seinen optischen Eindruck verantwortlich. Nach der Lehre des Feng Shui geht der Einfluss jedoch über die visuelle Wahrnehmung hinaus. So ist die Fassade maßgeblich für die Stimmung verantwortlich, die das Innere des Hauses später dominieren. Doch welche Grundsätze lassen sich sinnvoll in die Planung einbeziehen, um zu dem gewünschten Resultat zu kommen?

Die Grundsätze der Lehre

Zunächst lohnt es sich, einen Blick auf die grundlegenden Faktoren des Feng Shui zu werfen. Dabei spielt der Eindruck der Bauform eine erste wichtige Rolle. Dabei stellt sich die Frage, welche Elemente die allgemeine Gestaltung des Hauses dominieren. Häuser mit großem Fundament werden in der Regel als “erdig” bezeichnet. Auch die Menge des verbauten und von außen sichtbaren Holzes spielt bei der Einschätzung eine wichtige Rolle. Architektonisch spielt vor allem die Linienführung eine wichtige Rolle, die mit der Fassade in Einklang gebracht werden sollte.

Sehr häufig entscheiden sich Anhänger des Feng Shui für den sonnig-kräftigen Anstrich. Dabei spielen klar sichtbare Gelbtöne eine wesentliche Rolle, die das Haus sogleich von anderen abgrenzen. Ein Yin-Charakter wäre derweil mit sanften Blautönen zu erreichen, die das Haus umgeben.

Weltliche Einflüsse beachten

Natürlich sollten Bauherren über das Feng Shui die praktischen Einflussfaktoren nicht aus den Augen verlieren. So spielt etwa der Schutz vor der Witterung eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus muss eine gute Wärmedämmung gewährleistet sein, in der sich die aktuellen technischen Standards wiederspiegeln. Wer seine Fassaden innovativ gestalten möchte, kann auf die Hilfe führender Unternehmen setzen, die sich in der Vergangenheit in diesem Bereich hervortun konnten.

Nach wie vor beliebt ist die Holzfassade, welche die Lehre des Feng Shui ebenfalls genau beschreibt. Sie kann für einen Yan-Charakter des Hauses sorgen und dadurch mit einer erdigen Bauform harmonisieren. In der Regel werden Kiefer, Lärche und Meranti als witterungsbeständige Holzarten in Betracht gezogen, um die Fassade zu errichten.

Die Fassade allein reicht nicht

Wer sich etwas genauer mit der Welt des Feng Shui beschäftigt, wird durchaus erkennen, dass es mit der bedachten Wahl der Fassade noch nicht getan ist. Vielmehr sind weitere Schritte notwendig, um die Stimmungen des Hauses perfekt abzustimmen. Dabei spielt etwa die Aufteilung der Räume im Inneren eine wesentliche Rolle. Wer über einen Architekten verfügt, der ebenfalls in der Welt des Feng Shui bewandert ist, kann auf eine Übereinstimmung mit den Grundsätzen setzen.

Darüber hinaus lässt sich das Feng Shui des Hauses auch nach der Fertigstellung weiter beeinflussen. Dies geht etwa auf die Inneneinrichtung zurück, der eine große Bedeutung zugeschrieben wird. Auch hier ist es wichtig, den Grundstein für die lang ersehnte Harmonie zu legen und die eigenen vier Wände damit zu dem Rückzugsort zu machen, der sie eigentlich sein sollen. Natürlich ist Feng Shui hier kein Muss, doch die Gestaltung der Wohnräume erlaubt einige positive Einflüsse.

Am Ende ist es die Kombination all dieser Einflussfaktoren, die eine genaue Abstimmung der Wohnräume zulässt. Die Fassade bietet bereits in der Bauphase die Gelegenheit, alle wichtigen Weichen zu stellen.

Baubiologie

Sein eigenes Zuhause clever einrichten – ein Überblick zum Thema LED Beleuchtung smart eingesetzt

Smart Home GlühbirneIn der heutigen Zeit geht es beim Einrichten nicht mehr nur darum, die passenden Möbel zum eigenen Stil zu finden, sondern die eigenen vier Wände so gemütlich wie möglich zu gestalten. Hier kommt das System des Smart Homes zu tragen. Gerade technisch affine Personen genießen die immer größer werdende Auswahl der hochwertigen, technischen Möglichkeiten. Neben den automatisch steuerbaren Rollos oder dem Wetterbericht auf Sprachbefehl, gehört auch die LED Beleuchtung, die von überall aus gesteuert werden kann, dazu. Viele weitere Informationen zu diesen cleveren Systemen erfahren Neugierige in diesem Artikel.

Was können Hausbesitzer von modernen Beleuchtungssystemen erwarten?

Moderne Lampen können nicht mehr nur per Knopf ein- und ausgeschaltet werden. Viele der smarten Beleuchtungssysteme hören auf das Wort des Bewohners. Das ist ein echter Luxus – doch in der heutigen Zeit gehört dies bereits zum modernen Wohnen dazu. Die Auswahl der Lampen wird immer größer, so ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Egal, ob das Haus oder die Wohnung von einem modernen oder eher minimalistischen Stil geprägt ist. Außerdem dient das smarte Beleuchtungssystem auch zum Energiesparen.

Wie funktionieren die smarten Leuchten?

Die Beleuchtung ist allesamt miteinander verbunden, sodass alle Leuchten von einer zentralen Steuerung aus bedient werden können. Das heißt, dass nicht mehr die Lichtschalter bedient werden müssen, um das Licht einzuschalten, sondern es reicht aus, die Lampe per App zu steuern. Das ist nicht nur bequem, sondern zudem ideal zum Stromsparen – gerade für Menschen, die zu faul sind, von der Couch aufzustehen, um die Lichter ein- und auszuschalten.

Damit dieses System wunderbar funktioniert, braucht es Lampen, die mit dieser Technik verknüpft werden können. Unter gluehbirne.de finden Neugierige eine große Auswahl an LED Lampen, die mit diesem System vereinbar sind. Daneben muss im Haus oder in der Wohnung ein funktionstüchtiges WLAN installiert sein. Am Ende braucht es noch ein Gerät (Funkbrücke), die alle Komponenten miteinander verbindet. Die Lichter können nur von einem zentralen Lichtschalter oder vom Smartphone aus gesteuert werden. Durch die clevere Verbindung haben Hausbesitzer auf der App Zugriff auf alle Leuchten im Haus.

Welche Highlights gibt es bei der Installation dieses Systems?

Wer sich für die smarte LED Beleuchtung entscheidet, der wird sich wundern, welche Möglichkeiten es heutzutage gibt. Menschen, die morgens schwer aus dem Bett kommen, können einstellen, dass ab einer gewissen Zeit ein gedämmtes Licht im Schlafzimmer einschaltet. Ganz automatisch – Bewohner müssen nichts dafür tun, außer es zu Beginn einstellen. Dann kann der Morgen in aller Ruhe und mit einem warmen Licht gestartet werden. Wer möchte, der kann sich auch für eine indirekte Beleuchtung unter dem Bett oder hinter dem Schminktisch entscheiden, die beispielsweise automatisch angeht, wenn das Bett verlassen wird. Diese LED Lampen funktionieren dann mit Bewegungsmeldern.

Diese Technik kann natürlich auch in anderen Räumen eingesetzt werden. Wenn man beispielsweise bei der Haustür reinkommt, kann eingestellt werden, dass sich das Licht im Flur automatisch einschaltet. Wer möchte, der kann dieses System für jedes einzelne Zimmer einstellen. So braucht niemand mehr nachts im Dunkeln tappen, da die Lichter vollautomatisch eingestellt sind.

Angst im Urlaub: Einbrechern die Anwesenheit vortäuschen

Viele Menschen, die in den wohlverdienten Urlaub fahren, haben Angst, dass in dieser Zeit die Einbrecher in die eigenen vier Wände eindringen. Einbrecher sind abgeschreckt, wenn sie das Gefühl haben, dass Menschen zu Hause sind. Während es früher schwierig war, diese Situation zu simulieren (außer, wenn man Freunde oder Familie, um Besuche in der Wohnung gebeten hat), ist dies heute kein Problem mehr. Mithilfe der modernen LED Beleuchtung und dem smarten System können Urlauber ganz einfach die Lichter ein- und ausschalten. Auch, wenn sie in Wirklichkeit Hunderte Kilometer entfernt sind.

Das könnte Neugierige zum Thema Clever wohnen auch interessieren: https://www.haus-bau-planung.de/2020/04/07/modern-wohnen-und-leben-clevere-konzepte-und-loesungen/.

Fazit

Wer sein zu Hause smart beleuchten möchte, der kann sich natürlich für ein komplettes Lichtsystem entscheiden. Wenn das aber zu viel oder zu teuer ist, dann können auch WLAN-fähige Lampen besorgt werden, die mit einer App steuerbar sind. Das ist praktisch und reicht zu Beginn meist aus. Die Lichter schalten sich ein, wenn eine Person in die Nähe kommt, oder wenn man es per Einstellung fixiert hat. Das Smart Home hat mit den richtigen Tools auch das Potenzial intelligent Energie zu sparen.

News & Termine

Die EU verkauft unser Wasser!

Wasser ist die Grundlage unseres Lebens und einige der wenigen Dinge die der Mensch immer und zu jeder Zeit zur Verfügung haben muss. Nicht umsonst wurde der freie Zugang zu Wasser von der UN zum Menschenrecht erklärt.

Hier in Deutschland und fast überall in der EU wird die Wasserversorgung von den Kommunen geleistet, das Trinkwasser gehört der Allgemeinheit, bezahlt wird lediglich für die Bereitstellung. Denn dazu ist ja mehr oder weniger Technik nötig.

EU will unser Menschenrecht verkaufen

Lobbyisten haben sehr lange dafür gekämpft und vermutlich auch Unsummen dafür bezahlt. Die EU plant nun eine Zwangsprivatisierung der Wasserversorgung, angeblich um leere Staatskassen zu füllen. Was natürlich nur weiterlesen …

Geomantie

Kraftplatz – eine Einführung

In den letzten Jahren wurden sogenannte „Kraftplatzwanderungen“ sehr populär. Die Teilnehmer werden dabei an bestimmte Plätze in der Landschaft geführt wo man dann „etwas spüren“ kann. Was man da spürt und warum man etwas spürt dazu gibt es von den Veranstaltern oft keinerlei oder nur sehr unbefriedigende Auskünfte.
Deshalb möchte ich in diesem kurzen Artikel mal darlegen was denn nun ein Kraftplatz wirklich sein kann.

Ich möchte hier ganz bewusst alle Bereiche zum Thema Wasseradern, Gitterlinien, Leylines und dergleichen mal beiseite lassen. Ich will hier ein Phänomen beschreiben das bisher noch nicht wirklich in das Bewußtsein der Menschen vorgedrungen ist.

Vorwegschicken muß ich folgende Unterscheidung:

Ein Kraftplatz ist kein Ort der Heilung! Ein Kraftplatz ist ein Ort an dem sich bestimmte Energien konzentrieren. Egal um welche Energien es sich dabei handelt, immer geht es um den Austausch von Energien der Erde weiterlesen …

Strategie & Analyse

Devisenhandel ist auch mit Qimen Dunjia nicht leicht

Seit ich einen Klienten mittels der Strategietechnik des Qimen Dunjia bei seinen Spekulationen unterstütze, interessiere auch ich mich für den Handel mit Devisen. Auch wenn ich nicht der Typ zum daytraden bin, ist das Themenfeld doch hoch interessant.

Vor allem weil letztendlich aus Nichts Vermögen generiert werden kann, alleine durch das Wetten auf Kursentwicklungen von Wertpapieren, hinter denen noch nicht einmal ein greifbarer Wert stehen muss. Wer sich das mal genauer durch den Kopf gehen lässt, der versteht, warum die nächste Finanzkrise nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Denn wenn man ständig aus einer finanziellen Seifenblase die nächste generiert, muss man sich nicht wundern, wenn dieser Weg auch irgendwann wieder rückwärts beschritten wird.

Nichtdestotrotz ist und bleibt der Finanzmarkt spannend und mein Klient verdient damit sein täglich Brot. Er ist natürlich ein Profi und weiß was er tut. Zudem hat er jetzt mich mit im Boot und mit mir das Qimen Dunjia.

Das kann zwar ebenso wenig in die Zukunft sehen weiterlesen …

Allgemein

Guidelines to Learning How to Look after Your Mobile computer From Physical Damage

The demand of laptops has increased so much that one can hardly find enough space for one. Therefore , we will have to bring them in an tidy manner. There are many things that need to be considered The Corner Magazine – The 9 Most significant Habits for the purpose of Staying Secure and Safe On-line while traveling. It ought to be made sure that you have all the important protective materials to safeguard the laptop as you go along.

A laptop outter or tote is a thing that is generally intended for protecting laptops. They are available in different colorings and sizes. It can be quite useful whilst going for protecting your laptop from receiving damaged. Pick a quality new laptop bag to protect your laptop from scratches, protrusions, etc . Obtain a quality bag to protect the laptop via physical damage too.

Laptops are mostly susceptible to getting ruined if they are carried within their bags, especially against water. You should think about getting a laptop computer case that could protect the laptop right from such damage. Choose one with straps and handles to guard your laptop computer as well. Watertight cases are good to use because they shield your products from receiving damaged through the rain or snow.

Another thing that you need to consider is notebook protection against moisture and climate. Get a humidifier, dehumidifier or perhaps heat mattress pad to protect your laptop right from humidity and prevent it to get as well hot or too cold. Temperature normally heats up your laptop while humidifier makes the air damp although dehumidifier makes the air dry. Obtain suitable products like weather stripping, duct video tape, thermal protectors or any different protective measures to avoid unhealthy weather conditions to affect your gadget.

Laptops happen to be sensitive products, thus you must be extra mindful when dealing with them. You should make sure that they are simply not revealed to too much heating or frosty and also coming from sharp sides of details around them. You can protect the laptops by simply putting on shielding covers like rubber or perhaps vinyl. These things are actually competent to stop laptops from overheating and harmful its parts.

Last but not the least, you also need to consider how to look after your mobile computer from physical damages in case you have a hard drive crash. If you have a solid storage device, you can simply just pull it from the notebook computer and put this in another equipment until the producer provides you with a new drive. If you have an external notebook computer screen, what you just have to do should be to protect that from dust and dirt. This will likely keep your notebook functioning the way it was intended to work.