Wissenschaft

Kaum ein Begriff besitzt auf diesem Planeten mehr unterschiedliche Definitionen wie der Begriff der „Wissenschaft“. Laut Duden ist die Wissenschaft die Gesamtheit allen Wissens zu einem Themengebiet.

Etwas weiter gefasst ist Wissenschaft auch die Erweiterung des Wissens durch Forschung und die Weitergabe des Wissens an Schüler und Studenten. Danach ist aber schon Schluss mit einer einheitlichen Definition.

Ein Naturwissenschaftler definiert ihn anders als ein Psychologe und dieser wieder anders als ein Theologe. Dazu kommen die kulturell bedingten Unterschiede. In China z.B. wird Wissenschaft traditionell anders betrieben als in Europa.

Folgend möchten wir einige Bücher vorstellen, die in den Bereich der Wissenschaft fallen, bzw. wissenschaftliche Sachverhalte klären die zum Verständnis der Raum-Mensch-Beziehung wichtig sind.


tachyonen-orgonenenergie-skalarwellen-100
Tachyonen, Orgonenergie, Skalarwellen

Wer sich mit Feng Shui beschäftigt, wird oft genug mit dem kompletten Esoterikmarkt in einen Topf geworfen. Ebenso ergeht es denen, die sich ernsthaft mit dem Gebiet des Feinstofflichen beschäftigen. Obwohl …

Zur Buchvorstellung …>>



Ähnliche Artikel:

Feng Shui oder die Rudimente der Naturwissenschaft in China

Feng Shui oder die Rudimente der Naturwissenschaft in ChinaEiner der absoluten Klassiker für Feng Shui Profis. Nicht weil das Buch so viele Informationen liefern würde, sondern weil es das erste in Europa erschienene Feng Shui Buch ist und wie kein anderes Werk die immer noch bestehenden Vorurteile unserer westlichen Welt gegenüber China aufzeigt.

Erschienen ist es erstmals 1873 in London.

Es wurde geschrieben von Missionar E. J. Eitel, der nach China entsandt wurde um herauszufinden, was an diesem seltsamen Feng Shui dran ist und vor allem wie man den Chinesen die Feng Shui Flausen austreiben könne.

Standen damals doch nicht selten (angebliche oder echte) Feng Shui Gründe dem von den Engländern gewollten Fortschritt im Wege.

Einige Abschnitte dieses Buches lesen sich recht spannend, andere hingegen sind trockene Aneinanderreihungen von

Fakten. Aber immer scheint der damals übliche, herablassende Umgang mit der vermeintlich minderwertigen asiatischen Kultur durch.

Für Einsteiger ist dieses Buch nicht geeignet, da man zu seinem korrekten Verständnis schon einiges über Feng Shui wissen sollte. Aber dem Profi liefert es ein recht gutes Bild über damalige und heutige Vorurteile gegenüber Feng Shui.


feng-shui-oder-die-rudimente-der-naturwissenschaft-in-china-100
Dieses Buch gleich online kaufen bei Amazon.de



Zurück zur Übersicht … >>

E. J. Eitel
Feng Shui oder Die Rudimente der Naturwissenschaft in China
Hübner, Lehrte, 2002, 120 Seiten
Format 19,2 x 13,4 x 0,8 cm
ISBN-10: 3927359106
ISBN-13: 978-3927359109


Ähnliche Artikel:

Buchtipp: Zwei Mal Insiderwissen für Fortgeschrittene

Dass vieles im Feng Shui auf komplexen und für uns Europäer schwer verständlichen Denkmodellen und Metaphern basiert, schrieb ich hier ja schön öfter. Nur als Laie oder angehender Profi an das entsprechende Wissen heran zu kommen ist manchmal noch ein Problem, fehlt doch das sinologische Grundwissen dazu.

So manche Zusammenhänge sollte man auch besser den Profis überlassen, aber die Grundlagen kann man sich leicht selbst aneignen.

Um etwas Licht ins weiterlesen …


Ähnliche Artikel:

Feng Shui, Rindviecher und betrunkene Camper

Deutsche Forscher haben einmal wieder etwas Bahnbrechendes herausgefunden. Große Säugetiere scheinen die Fähigkeit zu haben, das Erdmagnetfeld zu spüren und sich danach auszurichten.

Forscher vom Zoologischen Institut der Uni Essen haben sich vier Monate lang Kühe bei Google Earth angeschaut (sicherlich eine interessante Tätigkeit) und dabei festgestellt, dass diese sich allesamt entlang der Linie zwischen Nord- und Südpol ausrichten.

Das scheint bei allen weiterlesen …


Ähnliche Artikel: