Geomantie

Die Geomantie, die Wissenschaft der Erde kümmert sich, wie das Feng Shui, um die Zusammenhänge zwischen Mensch und Umfeld

Archiv für Geomantie

Kraftplatz – eine Einführung

In den letzten Jahren wurden sogenannte „Kraftplatzwanderungen“ sehr populär. Die Teilnehmer werden dabei an bestimmte Plätze in der Landschaft geführt wo man dann „etwas spüren“ kann. Was man da spürt und warum man etwas spürt dazu gibt es von den Veranstaltern oft keinerlei oder nur sehr unbefriedigende Auskünfte. Deshalb möchte ich in diesem kurzen Artikel […]


Ähnliche Artikel:

Stefan Brönnle: Die Kraft des Ortes

Bei ganzheitlichen Bauvorhaben werden heutzutage neben der Baubiologie auch diverse geomantische Aspekte mit einbezogen, vom chinesischen Feng Shui bis hin zur Radiästhesie zum Aufspüren von Störzonen. Aber die Geomantie ist viel mehr, als „nur“ die Suche nach Störzonen. Vielmehr stellt sie einen Versuch dar, die Erde und die Erscheinungen auf und in ihr zu deuten, […]


Ähnliche Artikel:

Feng Shui, Geomantie und Baubiologie unter einem Hut?

Gerade eben hatte ich mit einem langjährigen Kunden ein interessantes Gespräch. Ich hatte ihn früher mehrfach schon in Sachen der chinesischen Raumpsychologie Feng Shui beraten, zwei Wohnungen haben wir schon zusammen optimiert. Nun steht wieder ein Umzug an und mein Kunde ist fast schon verzweifelt auf der Suche nach einem Objekt, das sowohl raumpsychologische Aspekte […]


Ähnliche Artikel:

Anzeige:

Erdstrahlung und Elektrosmog abschirmen

Wer einen Geomanten oder Baubiologen fragt, wie er am Schlafplatz vorhandene Störzonen wie Wasseradern, Curry- oder Benkergitter, Verwerfungen etc. oder gar Elektrosmog reduzieren kann, so wird die erste Antwort immer damit zu tun haben, diese Einflüsse zu vermeiden oder ihnen auszuweichen. Was auch logisch ist, hat man eine Wasserader unter dem Bett, stellt man das […]


Ähnliche Artikel:

Insel Iona – Schottland

Iona, eine der ca. 25 schottischen Inseln der Inneren Hebriden, liegt rund 1,6 Kilometer westlich der größeren Insel Mull und ist 8,8 km² groß. Die höchste Erhebung ist der 101 Meter hohe Dùn Ì. Rund 125 Menschen lebten 2001 auf der Insel. Die Busfahrt durch die traumhafte Landschaft der Insel Mull an den malerischen Seen, […]


Ähnliche Artikel:

Rosen für Much

Seit 20 Jahren lebe ich im schönen Much. Berufliche Gründe führten mich damals an diesen Ort. Als Halbjüdin bin ich, nicht zuletzt durch Berichte meiner Mutter, mit der Geschichte des Deutschlands in den Jahren 1939 bis 1945 sehr gut vertraut. Im Hinblick darauf verfolge ich aufmerksam die Historie Much`s in dieser Zeit. Geschichtsstunde einer Gemeinde […]


Ähnliche Artikel:

Die Jungfrau und der Drache – Teil 2: Wege mit der Wünschelrute

Fortsetzung von Teil 1 Dr. Jörg Purner von der Universität Innsbruck trat dem Phänomen “Kraftort” auf andere Weise gegenüber. Er untersuchte heilige Orte mit der Wünschelrute. Bei der Radiästhesie (Strahlenfühligkeit) reagiert der Rutengänger auf das örtliche Strahlungsniveau mit unbewussten Muskelkontraktionen, die dann den Wünschelrutenausschlag hervorrufen. Professor König von der Technischen Universität München hatte im Auftrag […]


Ähnliche Artikel:

Die Jungfrau und der Drache – Teil 1: Das Geheimnis der Kraftorte

Dort, wo der Geist weht, an einer uralten heiligen Stätte im Herzen Frankreichs, hatten die Druiden – die Priesterkaste der Kelten – ihr zentrales Heiligtum. Hier befand und befindet sich noch heute eine Erdhöhle: Die Druidengrotte. Eine Sage erzählt, ein Engel hätte den Druiden hier verkündigt, eine Jungfrau werde einen Gott gebären. Beeindruckt von dieser […]


Ähnliche Artikel:

Orte der Kraft, Teil 6: Der universale Informationsträger Wasser

Fortsetzung von Teil 5 Zum Schluss möchte ich noch auf ein ganz besonders wichtiges Element in der Geomantie hinweisen: dem Wasser. Diese Substanz, die unser Leben immerwährend begleitet, denn wir bestehen zum größten Teil aus Wasser, ist der bedeutendste Informationsträger für den Menschen aber auch für die Umwelt. Je nachdem welche informativen Inhalte vom Wasser, […]


Ähnliche Artikel:

Orte der Kraft, Teil 5: Wildwechsel und Pflanzenwuchs

Fortsetzung von Teil 4 Einige interessante Beobachtungen kann man beim Durchwandern eines Waldes machen. Manche Bäume zeigen einen verdrehten oder eigenartig gewundenen Stammwuchs, dort befindet sich immer eine „Curry“ Kreuzung. Das „Currygitter“ ist das 2. Globalgitternetz und hat normalerweise 4,5m und 6,5m „Maschenweite“ und verläuft diagonal zur Nord/Süd und Ost/West Richtung und heißt daher auch […]


Ähnliche Artikel:

nächste Seite »