Trend aus Glas: Transparente Abgrenzungen für den Außenbereich

 Für hochwertige Baumaßnahmen stehen Bauherren heutzutage diverse Optionen zur Verfügung. Wenn es um die Gestaltung von Abgrenzungen, wie an Terrassen oder Balkonen gehen soll, muss das Design speziell ausfallen und zum Stil des restlichen Gebäudes passen. Holz, Beton oder Stein gelten als Alternative, doch immer mehr Menschen greifen zu Glas und Edelstahl. Glas besitzt großartige Eigenschaften. So lässt sich ein transparenter Einblick gewähren, Wind und Regen jedoch abhalten. Auch mit Glas lassen sich Gebiete abgrenzen.

Hier lassen sich Glaswände einsetzen:

Glaswände werden gerne im Gastronomie-Gewerbe im Außenbereich eingesetzt. Hier profitieren Kunden von einem idealen Windschutz, der das Sonnenlicht trotzdem hindurchlässt. In Abwandlung aus Milchglas wird sogar ein Sichtschutz ermöglicht. Glaswände lassen sich auf vielfältige Weise einbinden. Moderne Balkone und Terrassen werden durch Glaswände ebenso verschönert wie Außenbereiche eines Unternehmens. Wichtig für die Aufstellung von Glasabgrenzungen ist die Wahl stabiler Pfosten.

Stabilität und Qualität sorgen für Unterstützung

Dabei gelten für den Außenbereich andere Bedingungen, als für den Innenbereich. Die Witterungsbedingungen können die Stabilität angreifen oder zu einem schnelleren Verfall führen. Damit dies nicht geschieht, sollte im Vorfeld die Qualität eine wichtige Rolle spielen. Nur durch die Wahl der richtigen Materialien schaffen es Hersteller passender Elemente langfristig zu überzeugen. Neben der Beständigkeit, gilt es die Faktoren der Sicherheit zu beachten. Produkte für den Ausbau im Außenbereich sind genormt und zertifiziert und werden regelmäßig auf ihre Eigenschaften hin überprüft. Preiswerte Produkte neigen zu Mängeln. Gerade wenn es um den Abschluss von Geländern geht, darf jedoch nicht am falschen Ende gespart werden. Robust, langlebig und stilvoll sollten Pfosten für die jeweiligen Geländer in Erscheinung treten. Im Trend liegen Edelstahlpfosten, die zum Einsatz kommen, um Umzäunungen oder System-Teile von Abgrenzungen aus Glas zu halten. Erhältlich sind die Edelstahlpfosten in verschiedenen Ausführungen.

Eigenschaften von Edelstahlpfosten

Edelstahlpfosten unterscheiden sich zunächst in ihrer Oberflächenbeschaffenheit. Hauptsächlich sind die Pfosten in glänzend oder matt gebürstet erhältlich. Für die jeweiligen Glasscheiben müssen die Pfosten in der passenden Höhe gewählt werden. Bohrungen zur Haltung der Scheiben sind bereits inbegriffen. Da die Scheiben ein hohes Gewicht besitzen, müssen die Pfosten im Erdreich verankert werden. Eine Einbetonierung ist von Vorteil. Zur Wahl stehen außerdem runde und eckige Pfosten sowie unterschiedliche Arten der Halterung. Kleinere Abgrenzungen mit kleineren Glasscheiben lassen sich zudem mit Pfosten zum Anschrauben realisieren. Glasstärken zwischen 6 und 12 mm werden, je nach Wahl des Pfostens, unterstützt. Bei der Umsetzung und Länge der Wände bleibt der Fantasie fast keine Grenze gesetzt. Es empfiehlt sich die Planung der Glaswände bereits im Vorfeld. So lässt sich die optimale Ausrichtung der Edelstahlpfosten gewährleisten.

No tag for this post.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen