Haus aus Ziegel, oder Holz

Wenn man einen Anbieter von massiven Häusern fragt, wird er sagen das seine Häuser am besten sind. Vom Gegenteil ist der Erbauer von Holzhäusern überzeugt. Doch in Wahrheit ist es so, dass beides sein Für und Wieder hat. Es kommt immer darauf an, was für Prinzipien der zukünftige Eigentümer hat.

Heutzutage müssen alle Häuser einen gewissen Energiestandard erbringen können. Jeder Haustyp kann beispielsweise als KFW 40/60 mit einem, zwei oder drei Litern gebaut werden. Sowohl ein Steinhaus, als auch ein Holzhaus brauchen circa 3 Monate für ihre Fertigstellung. Das Steinhaus braucht für den Außenbau erheblich länger, dafür ist das Holzhaus im Innenausbau nicht ganz so schnell aufgestellt.

Versicherung der Häuser

Oft wird argumentiert, dass ein Holzhaus teurer in der Feuerversicherung sei, dies ist so jedoch nicht richtig. Schließlich kann man lapidar sagen, wenn ein Haus brennt, dann brennt es. Es verhält sich sogar ganz anders, denn wenn ein Holzhaus verbrennt, bleibt für die Versicherung weniger Schutt zur Beseitigung über, als bei einem Haus aus Stein. Bei einem richtigen Brand, ist keines der Beiden Gebäude später noch zum Wohnen geeignet. Durch diverse Bearbeitungen des Holzes ist ein Brand genauso wenig zu vermuten wie beim Ziegelhaus.

Die Haltbarkeit eines Holzhauses

Das Argument, dass Holzhäuser nicht so langlebig seien wie ihre Kollegen aus Stein ist laut  https://www.pineca.de/isolierte-holzhauser/ mittlerweile nicht mehr haltbar. Geologen die für die Uni in Lund arbeiten, haben ein altes Holzhaus geprüft. Durch die spezielle C14 Untersuchung wurde festgestellt, dass es bereits im Jahre 1229 erbaut wurde. Dabei legten sich die Forscher auf +/- 10 Jahre fest. Das derzeit älteste Haus, von dem man weiß ist aus dem elften Jahrhundert, das sagt uns also, dass wenn ein Haus gut gepflegt wird, es durchaus eine sehr lange Lebenserwartung hat. Natürlich muss dazu immer mal die Fassade bearbeitet werden. Das bedeutet bei Häusern aus Stein, das sie neu verputzt werden müssen und bei Holzhäusern, dass sie alle 10 Jahre einen neuen Anstrich bekommen sollten. Wer ein Haus baut, weiß einfach, dass dies mit Arbeit verbunden ist.

Gut isoliert, ja oder nein

Hier haben die Holzhäuser deshalb die Nase vorn, weil Bäume den Winter auch überleben. Steinhäuser brauchen andere Materialien für die Dämmung. Dadurch können gleichwertige Zahlen bei der Isolierung herauskommen. Aber auch das Raumklima spielt eine Rolle. Holz ist hier natürlich kaum zu übertreffen. Wenn jedoch bei einem Haus aus Stein der Lehmputz genutzt wird, kann das Raumklima genauso gut werden. Das impliziert jedoch, dass sich der Bauherr vorher über seine Möglichkeiten gut informiert hart.

Gegen Lärm ist ein Steinhaus natürlich sehr gut isoliert. Jeder weiß, dass Beton und ähnliche Materialien keinen Schall übertragen. Hier sind die Hersteller von Holzhäusern jedoch schon dazu übergegangen beispielsweise Zwischendecken einzusetzen, die den Schall abhalten sollen. So haben beide Bauwerke ihre Daseinsberechtigung. Jeder muss für sich entscheiden, was für ein Haus er gerne bewohnen möchte. Derzeit stehen ganz klar die Holzhäuser vorne und lassen sich auch nicht von ihrem Platz vertreiben.

No tag for this post.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden »

Ihr Kommentar: Bitte beachten: Regeln für Kommentare

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>