Licht im Garten

Langsam aber sicher werden die Tage wieder kürzer, die Nächte länger und dummerweise auch merklich kühler. Es ist Erntezeit, wir sind damit beschäftigt im wahrsten Sinne des Wortes die Früchte unserer Arbeit einzufahren, einzumachen und einzulagern.

Zumindest diejenigen unter uns, die einen Garten besitzen der den Anbau von eigenen Früchten erlaubt tun das. Die kämpfen aber auch jeden Herbst mit Tonnen von Laub und der immer früher einsetzenden Dunkelheit.

Besonders letztere macht uns jedes Jahr wieder arg zu schaffen, dem einen mehr, dem anderen weniger. So haben Lampen in jeglicher Form schon lange Einzug im Garten gehalten. Früher war ein solcher Luxus freilich nur wenigen vorbehalten, den Garten nachts zu beleuchten schien für die meisten Gartenbesitzer völlig undenkbar.

Selbst als die früheren Gaslaternen längst durch das elektrische Licht abgelöst waren, trauten sich nur wenige Menschen daran, die Fläche um ihr Haus herum lichttechnisch in Szene zu setzen oder zumindest zu erhellen.

Allenfalls die klassische Hofbeleuchtung mit den bekannten Halogenstrahlern ist recht häufig, entweder als Arbeitslicht oder mit Bewegungsmelder ausgestattet um Einbrecher fernzuhalten. Die mögen helle Bereiche naturgemäß gar nicht und meiden gut ausgeleuchtete Grundstücke von vornherein.

Aber nicht nur rein praktische Beweggründe sprechen für Licht im Garten, auch ästhetische Aspekte können es sein und sogar raumpsychologische. Denn das chinesische Feng Shui kennt durchaus Konstellationen die durch Licht positiv zu beeinflussen sind.

Darauf hat längst auch der Markt reagiert und es finden sich unzählige Möglichkeiten Licht in den eigenen Garten zu bringen. So ist die Auswahl in den Baumärkten und Einrichtungshäusern oder bei Onlineshops wie click-licht.de riesig. Vom funktionalen Flutlichtstrahler für Hof und Fassade den es mittlerweile sogar in der energiesparenden LED-Version gibt, über Begrenzungsleuchten für Zufahrten und Wege bis hin zum leuchtenden Designobjekt findet sich alles was das Herz begehrt.

Mittlerweile muss man als Gartenbesitzer schon aufpassen nicht übers Ziel hinauszuschießen und zu viel Licht zu installieren. Das wirkt dann nämlich schnell überladen und peinlich und speziell wenn es um Feng Shui Maßnahmen geht, gilt in der Regel „Weniger ist mehr“, ein fachkundiger Berater wird wissen was an welcher Stelle zu tun ist.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden

Sorry, the comment form is closed at this time.