Devisenhandel ist auch mit Qimen Dunjia nicht leicht

Seit ich einen Klienten mittels der Strategietechnik des Qimen Dunjia bei seinen Spekulationen unterstütze, interessiere auch ich mich für den Handel mit Devisen. Auch wenn ich nicht der Typ zum daytraden bin, ist das Themenfeld doch hoch interessant.

Vor allem weil letztendlich aus Nichts Vermögen generiert werden kann, alleine durch das Wetten auf Kursentwicklungen von Wertpapieren, hinter denen noch nicht einmal ein greifbarer Wert stehen muss. Wer sich das mal genauer durch den Kopf gehen lässt, der versteht, warum die nächste Finanzkrise nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Denn wenn man ständig aus einer finanziellen Seifenblase die nächste generiert, muss man sich nicht wundern, wenn dieser Weg auch irgendwann wieder rückwärts beschritten wird.

Nichtdestotrotz ist und bleibt der Finanzmarkt spannend und mein Klient verdient damit sein täglich Brot. Er ist natürlich ein Profi und weiß was er tut. Zudem hat er jetzt mich mit im Boot und mit mir das Qimen Dunjia.

Das kann zwar ebenso wenig in die Zukunft sehen wie sonst jemand, aber man kann damit Situationen so genau analysieren, dass Prognosen über zukünftige Entwicklungen möglich werden. Das ist enorm wichtig, denn auf Informationen ist in diesem Markt kaum Verlass, zu viel wird manipuliert und gesteuert.

Das Qimen Dunjia sorgt quasi für Informationen von ausserhalb des Marktes, für Informationen die sich alleine aus der Berechnung ergeben und nicht aus vermeintlichem Wissen über die Finanzmärkte. Beides zusammen, das Qimen und das Wissen ergibt einen Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist.

Die Frage die sich mir nun stellt ist, wie kommt man als absoluter Laie überhaupt in diesen Markt hinein? Muss man irgendetwas studiert haben oder besondere Fähigkeiten mitbringen? Mein Klient meint nein, jeder kann damit beginnen. Genug Kapital und ein wenig Mut zum Risiko können natürlich nicht schaden und der Rest ist genaues Beobachten und das Wissen um die Zusammenhänge.

Die Anleitungen wie es geht, finden sich im Internet, das ist offenbar nicht weiter schwierig. So habe ich eine Anleitung gefunden mit der sich das Devisen Handeln lernen lässt, dort ist von der Analyse bis zur Risikostreuung alles Grundlegende erklärt. Dazu existieren unglaublich viele Bücher zum Thema, man kann sich also umfassend informieren.

Wichtig ist, nur Geld zu verwenden auf das man nicht angewiesen ist und auch nicht zu hoch einzusteigen. So ein Daytrader-Tag kann zudem ziemlich stressig werden, eine gute Konstitution ist mindestens so wichtig wie das nötige Wissen. Mittlerweile denkt mein Klient schon darüber nach, ob nicht das Feng Shui ihm auch noch helfen könnte. Nicht beim erfolgreich sein, sondern um den Stresslevel an seinem Arbeitsplatz zu senken. Wie sagt der Volksmund so schön „von nichts kommt nichts“.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden »

Ihr Kommentar: Bitte beachten: Regeln für Kommentare

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>