Ausblicke … die Fenster

Wer in einer Mietwohnung lebt, oder ein eigenes Haus bewohnt dass er schon lange besitzt, geerbt oder gekauft hat, der macht sich über seine Fenster nur dann Gedanken, wenn sie mal wieder geputzt werden müssen.

Ansonsten ist das Thea Fenster eher ein theoretisches, es sei denn sie sind undicht und im Winter zieht es durch. Das treibt dann die Heizkosten in die Höhe, da ärgert man sich gewaltig und versucht vielleicht mit Klebestreifen abzudichten oder legt zusammengerollte Wolldecken davor.

So richtig in die Materie tauchen allerdings nur die Menschen ein, die entweder neu bauen oder renovieren und dabei die Fenster tauschen. Schnell wird diesen Menschen dann klar, welch komplexe Materie das Fenster sein kann.

Das fängt schon bei den Scheiben an, Doppelverglasung, Dreifachverglasung, mit oder ohne Tönung, mit oder ohne Sonnenschutz. Holz-, Kunststoff- oder Alurahmen, oder eine Mischung daraus und bei den vielen Formvarianten fangen wir erst gar nicht an aufzuzählen.

Jetzt will man natürlich das beste für sein Haus, zumindest bis man die Preise gesehen hat, denn die können astronomische Höhen erreichen. Da werden dann aus den edlen Holzfenstern ganz schnell wieder Kunststofffenster für die Renovierung des Hauses, denn die sind oft günstiger. Abhängig natürlich vom Hersteller.

Verlockend sind auch die Angebote aus dem Baumarkt, dort sind Fenster oft für einen Bruchteil dessen zu bekommen, was bei einem Fachhändler hingelegt werden muss. Dass es da mit der Qualität nicht all zu weit her sein kann, sollte aber klar sein.

Überhaupt sollte die Fensterwahl dem Fachmann anvertraut werden, denn die falschen Fenster können ganz schnell zu Problemen von mangelnder Wärmedämmung bis hin zu Schimmel im Haus führen. Speziell wenn Altbauten saniert werden, führen die falschen Fenster zum Desaster.

Da ist es oft besser die alten Holzfenster zu sanieren als moderne Kunststofffenster einzubauen. Weiß man bereits genau was man will, so lassen sich natürlich auch Fenster mittlerweile online bestellen, viele Bauherren bestellen ihre Fenster bei fensterversand.com, oder bei einem anderen Händler.

Das hat den Vorteil, dass sich hochwertige Produkte relativ günstig einkaufen lassen, aber es muss eben vorher klar sein, was benötigt wird, denn Beratung bieten Onlineshops naturgemäß nur bedingt an.


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen