Feng Shui Beratungshonorar: 12 Milliarden US-Dollar

Da soll noch einer sagen als Feng Shui Berater sei es schwierig Geld zu verdienen. Man muss nur die richtigen Kunden finden und skrupellos genug sein, ihnen Dinge zu versprechen die man nicht einhalten kann.

Nina Wang, eine der reichsten Frauen Asiens hat ihrem Feng Shui Berater Meister Tony Chan ihr gesamtes Vermögen von über 12 Milliarden US-Dollar vererbt. Sie hatte gehofft, Chan könne ihr Krebsleiden mit Hilfe von Feng Shui heilen.

Dummerweise ist Feng Shui weder eine Heilmethode noch können bestehende Krankheiten damit auch nur ansatzweise therapiert werden und schon gar nicht Krebs. Klar kann man durch gezielte Optimierung seiner Arbeits- und Lebensumgebung das Risiko von Erkrankungen mindern, denn ein Mensch der in seinem Leben ausreichend Erfolg hat, wird halt seltener krank als ein erfolgloser Mensch. Zudem kennt das Feng Shui durchaus Einflüsse die explizit krank machen können.

Aber eine Heilmethode ist Feng Shui definitiv nicht. Gefunden habe ich die Story übrigens hier: https://www.everyday-feng-sh…ollar/

Das Original findet sie hier:
https://www.reuters.com/article/lifestyleMolt/idUSTRE4AA0QK20081111


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen