Wohnen auf einer Palette

CasuloFür all die Menschen, die oft umziehen aber den Umzugsstress nicht mögen könnte es bald eine Lösung geben.

Unter der Bezeichnung Casulo – Mobiles Wohnen präsentieren die beiden Designer Marcel Krings und Sebastian Mühlhäuser eine komplette Wohnungseinrichtung, die zusammengeklappt auf einer Europalette Platz findet.

Entstanden ist das Projekt 2007 im Rahmen einer gemeinsamen Diplomarbeit von Sebastian Mühlhäuser und Marcel Krings an der Köln International School of Design. Mittlerweile hat es 2007 sogar den Abraham & David Roentgen Preis gewonnen.

Das Konzept ist so einfach wie genial. Zusammengeklappt benötigt die Zimmereinrichtung, bestehend aus einem Kleiderschrank, einem Schreibtisch inklusive Unterschrank, einem höhenverstellbaren Drehhocker, zwei weiteren Hockern, einem Regal und einem Bett mit Matratze Gerade einmal die Grundfläche einer Europalette bei einer Höhe von 90cm.

Aufgebaut wird das alles ohne weiteres Werkzeug in wenigen Schritten. Vorgestellt wird das Projekt auf der zugehörigen Website www.mein-casulo.de

Zu kaufen gibt es das Ganze leider noch nicht, derzeit werden noch kompetente Vertriebs- und Produktionspartner gesucht. Meiner Meinung nach hat das Konzept durchaus Zukunft, auch wenn das Bett keinen wirklich bequemen Eindruck macht.

Roland Steiner
Freund spartanischer Einrichtungen
www.feng-shui-direkt.de

PS: Gefunden habe ich Casulo übrigens durch einen Beitrag im LOHAS-Blog


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

4 Kommentare »

  Hedwig Seipel schrieb am 12 Januar 2008 um 09:33 Uhr:

Hi Gerhard,

ich finde die Idee echt gut. Als ich noch an meine Studizeit denke und die Orangenkisten…

Für die entsprechende Zielgruppe durchaus ein zukunftsträchtiges Projekt. Ich wünsche den beiden Erfinder viel Glück.

Grüße
Hetti

  Andrea schrieb am 12 Januar 2008 um 18:17 Uhr:

Wow! Praktisch ist diese Palettenlösung bestimmt aber was ist mit Feng Shui? Passt mein Ficus da mit hinein? 😉 Ich glaube, ich muss passen…

Andrea

  Gerhard Zirkel schrieb am 12 Januar 2008 um 22:30 Uhr:

Das Konzept ist meiner Meinung nach absolut Feng Shui tauglich. Denn es kommt ohnehin darauf an, wie die Möbel stehen und dass das Ganze von der Struktur her korrekt in die Umgebung eingepasst wird. Flexibel stellbar wären die Teile ja.

Ob ein Ficus mit hineinpasst, kommt auf den Ficus an und wie du ihn vorbehandelst. Gehäckselt sehe ich eine Chance 🙂

Roland Steiner
*Der selbst einen Ficus hat den er nie häckseln würde*

  Industrie in der Wohnung schrieb am 14 April 2015 um 06:02 Uhr:

[…] nur entfernt damit in Verbindung bringen würde. Gutes Beispiel sind die vielen Möbel aus alten Paletten die gerade hochmodern und mächtig chic […]

Ihr Kommentar: Bitte beachten: Regeln für Kommentare

HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>