5-Elemente-Küche?

Herd, Kühlschrank, Spülmaschine … das wären schon mal drei, dann wären da noch…

– nein, Blödsinn! DAS hat mit der 5-Elemente-Küche natürlich nichts zu tun. Aber was versteht der Asiate darunter?

Die Lehre als Solches stammt ursprünglich aus China. Dort wird die Nahrungsaufnahme nicht nur als reines Mittel zum Zweck angesehen. Nahrung ist Energie – die Energie, die uns am Leben erhält. Entsprechend sorgsam achtet man dort darauf was man wann und in welcher Reihenfolge zu sich nimmt.

So gesehen ist das für uns nichts Neues (letztendlich auch nur gesunde Ernährung). Nur denken wir, in der westlichen Welt, viel seltener darüber nach was wir essen, wann und warum wir es tun, von diversen Diät-Aktionen mal abgesehen.

Es gibt in China keine Trennung zwischen Nahrung und Naturmedizin. Die Nahrung selbst wird als Medizin angesehen und entsprechend eingesetzt.

Grundlage der 5-Elemente-Küche sind die im asiatischen Raum sehr wichtigen 5-Elemente, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Daher auch der Name.
Siehe hier: www.feng-shui-direkt.de – 5-Elemente

Die Lehre der Elemente ist eine der ältesten chinesischen Errungenschaften und findet sich in der chinesischen Medizin, dem Feng Shui, der chinesischen Astrologie und eben auch in der chinesischen Küche wieder.

Bezogen auf die Küche können alle Nahrungsmittel und damit auch jedes Gericht jeweils einem oder mehreren dieser Elemente zugeordnet werden. Zu jedem Element gehören bestimmte Jahreszeiten und Organe.

Mit diesem Wissen kann man sich nun für jede Jahreszeit und für jeden Gesundheitszustand die passenden Zutaten heraussuchen und zu einem Mahl kombinieren. Dabei ist das unseren gewohnten Vorlieben oft gar nicht so fremd. Immerhin ist für uns im Sommer, bei großer Hitze ein Salat auch bekömmlicher als ein deftiger Schweinebraten.

Beherrscht man diese Lehre, kann man recht genau herausfinden, welche Elemente für einen persönlich, zu welcher Zeit, in welcher Kombination nützlich sind. Das führt zu einer überaus gesunden Ernährung, da wir die richtigen Nahrungsmittel zur richtigen Zeit zu uns nehmen.

Ein fähiger Heilpraktiker kann mit der Auswahl der Nahrungsmittel sogar manche Krankheit heilen, ähnlich unserer Naturheilkunde. Nur eben in Form von normalem Essen.

Und nicht zuletzt sind chinesische Gerichte überaus lecker und das Kochen macht einen mords Spaß!

Roland Steiner

www.feng-shui-direkt.de


Ähnliche Artikel:

Gastautor werden? Möchten Sie gerne einen Gastartikel auf Haus Bau Planung veröffentlichen? Kein Problem, hier finden Sie die nötigen Infos: Gastautoren ... >>

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen