Baubiologie, Geomantie, Feng Shui und Architektur

Drei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten: dass es am rechten Fleck stehe, dass es wohlgegründet, dass es vollkommen ausgeführt sei.

Das bemerkte schon Goethe im 9. Kapitel seiner Wahlverwandtschaften. Und Recht hat er, denn unser Lebens- und Arbeitsraum entscheidet maßgeblich über unser Verhalten, unsere Ausstrahlung, unseren Erfolg.

Sowohl die unbewussten Raum-Mensch Beziehungen, als auch geomantische und baubiologische Aspekte nehmen in dieser Interaktion einen wichtigen Platz ein.

Die chinesische Raumpsychologie Feng Shui und die Geomantie wurden entwickelt um diese Beziehungen berechenbar und damit beeinflussbar zu machen, die Baubiologie kümmert sich um die Gebäude in denen wir uns aufhalten.

Dieses Portal soll eine Plattform sein, regelmäßig und unabhängig über Sachliches, Wissenswertes, Aktuelles und Interessantes zum Thema Feng Shui aber auch Geomantie und Baubiologie zu informieren.

Wohnen & Einrichten

Tipps für die Auswahl neuer Fenster

Fenster dienen in erster Linie dazu, Tageslicht in die Wohnung zu lassen. Doch gute Fenster erfüllen weitere Anforderungen: Im Sommer halten sie die Wärme draußen, im Winter drinnen. Sie schützen die Bewohner vor Lärm und bestenfalls auch vor Einbrechern. Ältere Fenster können das oftmals nicht leisten. Wann es sinnvoll ist, sie auszutauschen, und worauf Hausbesitzer beim Kauf neuer Fenster achten sollten, erklären wir hier.

Daran erkennt man sanierungsbedürftige Fenster

Vielen Fenstern sieht man ihr Alter nicht an. Doch Experten wissen: Wurde das Gebäude vor 1995 zuletzt mit neuen Fenstern ausgestattet, ist eine Sanierung angebracht. Die in die Jahre gekommenen Fenster sind meist mit einer Zweifachverglasung und schlecht isolierten Rahmen ausgestattet, die wenig zur Dämmung beitragen. Dieser Ratgeberartikel beschreibt im Detail, woran man mangelhafte Fenster erkennt. So weisen beispielsweise ein Luftzug bei geschlossenem Fenster, eindringende Nässe und ein feuchter Beschlag im Inneren einer Mehrfachverglasung auf ein sanierungsbedürftiges Fenster hin. Auch wenn die Fenstergriffe sich nur noch schwer betätigen lassen und durch das geschlossene Fenster laute Geräusche eindringen, ist ein Austausch ratsam.

Worauf Hausbesitzer bei der Fenstersanierung achten sollten

  • Das passende Material wählen

Fensterrahmen aus Holz strahlen eine besonders wohnliche Atmosphäre aus, müssen jedoch in regelmäßigen Abständen gestrichen werden. Pflegeleichter und besonders günstig sind Kunststoffrahmen. Wer sich für Fensterrahmen aus Kunststoff entscheidet, sollte auf eine einwandfreie Abdichtung achten. Als besonders langlebig gelten Fensterrahmen aus Metall wie etwa Aluminium, die Robustheit hat allerdings auch ihren Preis.

  • Fenster mit geringem Wärmeverlust wählen

Wie hoch der Wärmeverlust eines Fensters ist, verrät der sogenannte U-Wert. Je niedriger der U-Wert, desto besser die Isolierung und damit die Energieersparnis. Während eine Einfachverglasung einen U-Wert von 5,6 hat, kommt ein Drei-Scheiben-Wärmeschutzglas mit Beschichtung und Edelgasfüllung auf einen Wert von gerade einmal 0,5 bis 0,7. Ähnliche Werte erreichen auch doppelt verglaste Fenster mit Vakuum statt Edelgas.

  • Mehrere Sanierungsmaßnahmen kombinieren

Nur die Fenster auszutauschen – insbesondere bei Einfamilienhäusern bringt das häufig nicht den gewünschten Effekt. Eigentümer sollten vielmehr das gesamte Haus betrachten, wenn sie effektiv Energie einsparen möchten. Energieeffizienz fängt beim Dach an, geht über die Fassadendämmung und hört bei den Fenstern auf.

  • Lüftungsverhalten anpassen

Ein Haus mit älteren Fenstern atmet. Wenn die Fenster plötzlich viel dichter sind, ist ein neues Lüftungsverhalten zwingend erforderlich. Ansonsten staut sich die Raumfeuchtigkeit, die zuvor nach außen gelangen konnte – im schlimmsten Fall bildet sich dann Schimmel.

  • Einbruchschutz sicherstellen

Einbrecher verschaffen sich in der Regel über Fenster und Fenstertüren Zugang. Je besser diese gesichert sind, desto mehr Zeit benötigt ein Einbrecher – und desto eher lässt er von seinem Vorhaben ab. Einbruchsichere Fenster zeichnen sich durch mehrere Verankerungen im Mauerwerk, Pilzkopfzapfenbeschläge im Rahmen und durchbruchhemmende Glasscheiben aus.

Feng Shui

Feng Shui für jeden Wohnraum

Vielen Menschen würde es tendenziell besser gehen, wenn sie mehr Entspannung, Ausgeglichenheit und Harmonie in ihrem Leben haben würden. Manchmal fehlt dies einfach auf der Arbeit, doch hin und wieder auch bei sich selbst, oder in der Familie. Findet man selber heraus, wo genau die Harmonie fehlt, ist man bereits einen Schritt weiter auf dem richtigen Weg. Die restliche und somit fehlende Harmonie kann man durch Feng Shui in sein Leben zurückbringen. Bei Feng Shui handelt es sich um eine fernöstliche und weitreichende Tradition. Durch eine bewusste Gestaltung des Wohnraumes können verschiedene Energien wieder in ein Gleichgewicht gebracht werden. Auf diese Weise kann sich der Mensch auch in jedem Wohnraum wieder wohlfühlen.

Feng Shui ist kein Muss

Ganz wichtig ist es, dass wenn der Mensch sich mit einer der Umstellungen durch Feng Shui nicht wohl fühlt, sollte er auch so nicht leben. Auch andere Möglichkeiten können immer zur Findung einer Lösung herangezogen werden. Zunächst ist es einfach nur wichtig das die eigentliche Energie, die sich Chi nennt, im kompletten Raum fließen können muss. Auf diese Weise kann sie den Personen, die diesen Raum betreten auch Kraft geben. Das ist unter anderem dann der Fall, wenn sich beispielsweise Türen und Fenster, gegenüber liegen. Hier entsteht dann ein richtiger Strom des Chi. Auch sollten sich keine Blumen aus Plastik im Raum befinden, sondern lediglich lebendige Pflanzen. Fließendes Wasser wie Zimmerbrunnen sind sehr gut, denn es ist frische Bewegung. Was die Farben angeht, so sollte man die Räumlichkeiten hell sein. Rosa, oder auch Gelb werden hier sehr gern genommen.

Wohnraumgestaltung mit Feng Shui

Wer neue Möbel und Dekorationen in seinen Wohnraum stellen möchte, der sollte zusehen, dass er sich an einen Händler hält, der sich mit dem Thema auskennt. Dazu kann man beispielsweise Wohnwelten auf www.knutzen.de entdecken und sich vielleicht nicht nur inspirieren lassen. Auf diese Weise erhält man direkt Feng Shui für jeden Wohnraum und das vom City Loft bis Bohemian Night. Für Feng Shui ist überall Platz, es muss nur gewollt sein. Eigentlich klingt diese Lehre jedoch immer etwas schwerer als sie in der Tat ist. Das wichtigste ist einfach darauf zu achten, was in der Wohnung wirklich positive Energie abgibt und wo man sich mit negativen Energien konfrontiert sieht. Im Schlafzimmer sollten die negativen Energien beispielsweise auf ein Minimum reduziert werden., nur so kann auch gewährleistet werden, dass die Menschen hier zur Ruhe kommen und ihren Schlaf finden. .

Baubiologie

Infrarotheizung – die Heizung der Zukunft

Die Infrarotheizung hat gegenüber anderen Heizsystemen viele Vorteile und Strom als Heizenergiequelle ist zudem in vielerlei Hinsicht zukunftssicher. Dennoch ist Heizen mit Infrarot noch immer eine Seltenheit, Infrarotheizungen fast ein Nischenprodukt. Moderne Infrarotheizungen können jedoch bei fachmännischer Installation, richtigem Einsatz und der passenden Wärmedämmung durchaus einiges an Energiekosten einsparen.

Völlig unterschiedliches Wirkungsprinzip

Infrarotheizungen unterscheiden sich komplett von anderen, konventionellen Heizungsarten. Die meisten Heizungen geben ihre Wärme vor allem an die Raumluft ab, welche diese dann innerhalb des Raumes verteilt. Eine Infrarotheizung hingegen arbeitet mit Strahlungswärme, die Infrarotstrahlen können dabei mit Sonnenstrahlen verglichen werden. Die Strahlung erwärmt alle Gegenstände im Raum gleichmäßig und sorgt so für eine besonders angenehm empfundene Wärme. Es gibt dabei zahlreiche Varianten von Infrarotheizungen, von schicken Design Heizungen über Deckenfolien bis hin zu Infrarotstrahlern. Spiegel- Infrarotheizungen bieten sich vor allem im Badezimmer an. Folgender Link führt zu weiteren Informationen rund um das Thema Infrarotheizung.

Heizkostenersparnis

Insbesondere die rund 1,5 Millionen deutschen Haushalte, welche noch immer mit Nachtspeicheröfen Heizen können von Infrarotheizungen profitieren. Diese veralteten elektrischen Nachtspeicheröfen lassen sich nur schlecht regulieren und verbrauchen enorm viel Strom. Wer als Hausbesitzer eine Nachtspeicherheizung durch eine Gas- oder Ölheizung ersetzt, hat meist mit nicht unerheblichen Kosten zu rechnen. Der Kessel, der Brenner sowie das gesamte Rohrsystem zuzüglich entsprechender Heizkörper können erheblich ins Geld gehen. Der Wechsel zu einer Infrarotheizung hingegen ist wesentlich unkomplizierter und kostengünstiger.

Besonders angenehmes Raumklima

Das angenehme Raumklima, das eine Infrarotheizung mit sich bringt, sorgt zudem für eine ganz besondere Behaglichkeit. Mauerwerk, Möbel und Personen im Raum werden gleichmäßig erwärmt und es entstehen keine Temperaturzonen im Raum. Die Wärme, die auf Möbel und Wände trifft, wird von diesen wieder gleichmäßig in den Raum abgegeben. Zudem gibt es nahezu keine Luft- und Staubaufwirbelungen durch aufsteigende Heizungsluft und somit ist der Einsatz einer Infrarotheizung / eines Infrarotstrahlers optimal für den Einsatz bei Allergikern. Es muss auch nicht die gesamte Wohnung mit Infrarotheizungen ausgestattet werden, einzelne Spots, also Infrarotstrahler lassen sich einfach Installieren und flexibel in den Wohnräumen platzieren.

Konkrete Vor- und Nachteile im Überblick

Die Frage ob sich eine Infrarotheizung im konkreten Fall lohnt, hängt immer mit von den individuellen Gegebenheiten und Möglichkeiten ab. Die Effizienz einer Infrarotheizung in den eigenen Wänden wird diversen Kriterien, unter anderem der Wärmedämmung beeinflusst. Generell überwiegen die positiven Eigenschaften der Infrarotheizungen:

+ sehr lange Lebensdauer
+ Wartungsfrei (keine Instandhaltungskosten)
+ einfache Installation
+ kann zudem als Dekoobjekt fungieren
+ es besteht die Möglichkeit Strom aus regenerativen Energien zu nutzen, etwa aus einer Fotovoltaik Anlage oder einem Mini-Blockheizkraftwerk

– Strompreis Abhängigkeit
– Eine Ausführliche Beratung ist für den effizienten Einsatz zwingend erforderlich

Infrarotheizungen sind also durchaus eine sinnvolle Alternative oder auch Ergänzung zu konventionellen Heizungsanlagen. Das angenehme Raumklima sowie die einfache Installation und Inbetriebnahme machen Heizen mit Infrarot besonders attraktiv. Insbesondere bei einer Nachtspeicherheizungs-Umrüstung können bis zu 70% der Energiekosten eingespart werden.

Wie die Zukunft von Infrarotheizungen aussieht, bleibt abzuwarten. Die großen Hersteller sind aktuell auf den großen Baumessen vertreten und zeigen ihre Innovationen. Wer sich für ein neues Heizsystem entscheiden muss, sollte die Vorzüge einer Infrarotheizung in jedem Fall in seine Überlegungen mit einbeziehen.

News & Termine

Die EU verkauft unser Wasser!

Wasser ist die Grundlage unseres Lebens und einige der wenigen Dinge die der Mensch immer und zu jeder Zeit zur Verfügung haben muss. Nicht umsonst wurde der freie Zugang zu Wasser von der UN zum Menschenrecht erklärt.

Hier in Deutschland und fast überall in der EU wird die Wasserversorgung von den Kommunen geleistet, das Trinkwasser gehört der Allgemeinheit, bezahlt wird lediglich für die Bereitstellung. Denn dazu ist ja mehr oder weniger Technik nötig.

EU will unser Menschenrecht verkaufen

Lobbyisten haben sehr lange dafür gekämpft und vermutlich auch Unsummen dafür bezahlt. Die EU plant nun eine Zwangsprivatisierung der Wasserversorgung, angeblich um leere Staatskassen zu füllen. Was natürlich nur weiterlesen …

Geomantie

Kraftplatz – eine Einführung

In den letzten Jahren wurden sogenannte „Kraftplatzwanderungen“ sehr populär. Die Teilnehmer werden dabei an bestimmte Plätze in der Landschaft geführt wo man dann „etwas spüren“ kann. Was man da spürt und warum man etwas spürt dazu gibt es von den Veranstaltern oft keinerlei oder nur sehr unbefriedigende Auskünfte.
Deshalb möchte ich in diesem kurzen Artikel mal darlegen was denn nun ein Kraftplatz wirklich sein kann.

Ich möchte hier ganz bewusst alle Bereiche zum Thema Wasseradern, Gitterlinien, Leylines und dergleichen mal beiseite lassen. Ich will hier ein Phänomen beschreiben das bisher noch nicht wirklich in das Bewußtsein der Menschen vorgedrungen ist.

Vorwegschicken muß ich folgende Unterscheidung:

Ein Kraftplatz ist kein Ort der Heilung! Ein Kraftplatz ist ein Ort an dem sich bestimmte Energien konzentrieren. Egal um welche Energien es sich dabei handelt, immer geht es um den Austausch von Energien der Erde weiterlesen …

Strategie & Analyse

Devisenhandel ist auch mit Qimen Dunjia nicht leicht

Seit ich einen Klienten mittels der Strategietechnik des Qimen Dunjia bei seinen Spekulationen unterstütze, interessiere auch ich mich für den Handel mit Devisen. Auch wenn ich nicht der Typ zum daytraden bin, ist das Themenfeld doch hoch interessant.

Vor allem weil letztendlich aus Nichts Vermögen generiert werden kann, alleine durch das Wetten auf Kursentwicklungen von Wertpapieren, hinter denen noch nicht einmal ein greifbarer Wert stehen muss. Wer sich das mal genauer durch den Kopf gehen lässt, der versteht, warum die nächste Finanzkrise nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Denn wenn man ständig aus einer finanziellen Seifenblase die nächste generiert, muss man sich nicht wundern, wenn dieser Weg auch irgendwann wieder rückwärts beschritten wird.

Nichtdestotrotz ist und bleibt der Finanzmarkt spannend und mein Klient verdient damit sein täglich Brot. Er ist natürlich ein Profi und weiß was er tut. Zudem hat er jetzt mich mit im Boot und mit mir das Qimen Dunjia.

Das kann zwar ebenso wenig in die Zukunft sehen weiterlesen …

Allgemein

Traumziel Dänemark

Wer sehr viel zu tun hat, sollte sich hin und wieder auch einmal Urlaub gönnen. Was gibt es da schöneres als nach Dänemark in ein Ferienhaus zu fahren. Doch die Entscheidung, welches Ferienhaus am besten zum eigenen Lebensstil passt ist nicht sehr einfach. Die Auswahl an Dänemark Ferienhaus ist einfach riesig.

Welcher Urlaub passt zu mir

Zunächst einmal muss man sich überlegen, was für einen Urlaub man machen möchte. Ist es eher ein ruhiger Urlaub, der meistens am Strand verbracht wird oder an einem der zahlreichen sehen in Dänemark, oder sollten auch Aktivitäten für die Familie dabei sein? Gerade mit Kindern ist es natürlich ideal in ein Ferienhaus in Dänemark zu ziehen. Hier ist man vollkommen auf sich gestellt, muss ich an keine Zeiten halten und kann seine Freizeit so gestalten wie es einem am besten passt. Auch kann man in die meisten Ferienhäuser in Dänemark seine Haustiere mitbringen. Oft ist es schon schwer wenn man dem Vermieter sagt, man hat einen Hund. Dann ist dies oftmals ein Ausschlusskriterium. Nicht so in Dänemark.

Aktivitäten in Dänemark

Viele fahren nach Dänemark, um das Land mit dem Fahrrad zu erkunden. Es gibt viele verschiedene Fahrradtouren, die man dort machen kann. Für jede gibt es Karten und Punkte die eingezeichnet sind, die man sich unbedingt ansehen muss. Dabei liegen die Strecken zwischen zwölf und 49 km. Aber auch das Golfen ist in Dänemark möglich. Viele machen hier in einem Ferienhaus einen richtigen Golfurlaub. Die bis zu 500 km lange Küste der Nordsee in Dänemark gibt natürlich auch vielen Surfern einen Grund hier Urlaub zu machen. Dabei ist es egal ob man Anfänger ist oder sich schon im fortgeschrittenen Bereich bewegt. Hier gibt es für jeden den richtigen Strand. Aber auch Paddeln oder Sideseeing können in Dänemark genossen werden. In vielen helfen ist das Wasser so klar, dass man bis auf den Grund sehen kann. Dies ist ein gutes Zeichen, denn das Wasser in Dänemark ist von sehr guter Qualität.